SeitenTools: Netatmo und Apple bringen mit "HomeKit Secure Video" mehr Privatsphäre

Montag, 3. Juni 2019

Netatmo und Apple bringen mit "HomeKit Secure Video" mehr Privatsphäre

Foto von: Masaki Okumura, Marion Leflour and Fred Raynaud
Diese News bringe ich euch frisch von der WWDC 2019 aus den USA. An der jährlichen Entwicklerkonferenz hat Apple eine neue Art der Videoverarbeitung für Überwachungskameras in Apple HomeKit präsentiert.

Neu sollen Videostreams direkt auf einem Apple Gerät, wie HomePod, iPad oder Apple TV, verarbeitet und analysiert werden. Die Videostreams werden nicht an die Cloud geschickt und alles bleibt lokal. Erst wenn ein Ereignis erkannt wird, werden die Daten verschlüsselt an Apples Server übertragen und dort für bis zu 10 Tage, in deinem gratis Apple Account, gespeichert.

Der verwendete Speicherplatz wird nicht von euerm bezahlten iCloud Speicher abgebucht. Ab wann diese neue Funktion verfügbar ist, konnten wir bis jetzt noch nicht herausfinden.

Quelle: Apple

Keine Kommentare:

Kommentar posten